CIRCEE
Centre d’Information, de Recherche et de Consultation sur les Expériences Exceptionnelles

Categories

Accueil > Actualités > Notre article dans Frontiers élu "étude du mois" de la GfA

Actualités
12 février 2014

Notre article dans Frontiers élu "étude du mois" de la GfA

La Société pour l’Anomalistique (Gesellschaft für Anomalistik) a sélectionné l’étude récemment publiée dans Frontiers in Human Neuroscience par trois membres de CIRCEE, David Acunzo, Renaud Evrard et Thomas Rabeyron, comme "étude du mois" de mars 2014.

La Société pour l’Anomalistique est une société non-lucrative qui réunit environ 130 chercheurs s’intéressant à l’étude scientifique des anomalies. Elle publie le Zeitschrift fürt Anomalistik ainsi qu’une collection d’ouvrages académiques. L’"étude du mois" met en avant une étude scientifique stimulant un dialogue constructif dans le champ de l’anomalistique.

Présentation allemande
Methodische Probleme bei Psi-Experimenten mit bildgebenden Verfahren

In der Zeitschrift „Frontiers in Human Neuroscience“ ist rezent ein Artikel zu Psi-Experimenten erschienen, die neben dem Versuch des Nachweises der Psi-Hypothese auch überprüfen wollten, ob neuronale Korrelate zu Psi-Prozessen in der Gehirnaktivität mittels bildgebender Verfahren nachgewiesen werden können. Obwohl fünf der sechs mit einer solchen Methodik durchgeführten Experimente signifikante, die Psi-Hypothese stützende Ergebnisse lieferten, ist deren Gesamtbewertung aufgrund methodischer Schwächen schwierig, wie die drei Autoren David Acunzo, Renaud Evrard (GfA-Mitglied !) und Thomas Rabeyron feststellen.

Sie nehmen dies zum Anlass, neben spezifischen Problemen solcher Untersuchungsdesigns generelle methodische Schwächen zu benennen, die den Wert solcher Experimente mindern können, und gruppieren sie in vier Kategorien. Diese sind auch für Laborexperimente mit anderen konzeptuellen Designs von Relevanz.


Warning: mysql_query(): Unable to save result set in /home/circee/www/ecrire/req/mysql.php on line 193